Aktuelles

Abbas feiert bei Sonnenschein

Begonnen hat das Abbasfest in diesem Jahr erstmals mit einem Dämmerschoppen. Weiter ging es am Samstag mit dem traditionellen Offenen Singen am Lagefeuer, wo viele Liedwünsche erfüllt wurden. Das Fest am Sonntag startete mit einem Gottesdienst und anschließend gab es verschiedene Spezialitäten vom Grill Antoniusburger, Pommes, ein großes Kuchenbuffet und Spiele für Kinder. Das Klimamobil der Kolpingjugend sensibilisierte auf kreative Art für ein "heißes" Thema. Ein tolles Fest - Danke fürs Kommen, fürs Feiern, fürs Helfen.

  • 2308 Abbasfest 1

  • 2308 Abbasfest 2

  • 2308 Abbasfest 3

  • 2308 Abbasfest 4

  • 2308 Abbasfest 5

  • 2308 Abbasfest 6

Weiterlesen … Abbas feiert bei Sonnenschein

  • Aufrufe: 237

Schöne Ferien in Schönebeck

Buntes Kindertreiben in Schönebeck - das waren 10 Tage Ferienspiele in St. Antonius Abbas: Sportturniere, Basteln, Trampolin springen, Geschichten hören, schminken, Hühner, Kiosk... Tolle Ideen hatte das Team entwickelt und viele fleißige Helfer*innen waren am Start, um den Kindern abwechslungsreiche Ferientage anzubieten ... und die Kinder strahlten.

  • 2023 Ferienspiele AA Wimpel

  • 2023 Ferienspiele AA Gottesdienst

  • 2023 Ferienspiele AA Kreativ

  • 2023 Ferienspiele AA Spiel Und Spass

  • 2023 Ferienspiele AA Kicker

Weiterlesen … Schöne Ferien in Schönebeck

  • Aufrufe: 305

Tabaluga - Oder die Reise zur Vernunft

Die Chorgemeinschaft führt am Wochenende 15. bis 17. September in der Franziskus Kirche Tabaluga als Musical auf:

Als der kleine Drache Tabaluga den morgendlichen Ermahnungen seines Vaters Tyrion nicht zuhört, schickt ihn dieser auf eine Reise, wie es bei den Drachen schon immer Brauch ist. Tabaluga soll die Vernunft suchen, welche nicht leicht zu erkennen ist, und sich dabei auf „die Kraft die alles bewegt, die Fantasie“ verlassen.

Weitere Informationen und Tickets unter www.tabaluga-in-essen.de

Weitere Informationen

Weiterlesen … Tabaluga - Oder die Reise zur Vernunft

  • Aufrufe: 510

PaulusHaus-Eröffnung

Lange haben sich die Menschen aus St. Paulus und Gerschede gedulden müssen. Nun haben sie nach dem Abriss der Kirche endlich wieder ein Zuhause. Das neue PaulusHaus ist am 17. Juni eingeweiht worden.

Mit dem neuen PaulusHaus bleibt die katholische Pfarrei im Stadtteil Gerschede präsent. So drückte es Bürgermeister Rudolf Jelinek in seinem Grußwort aus. Dass das ökumenische Miteinander in Gerschede eine lange Tradition und Geschichte hat, hob Pfarrerin Anke Augustin, Vorsitzende des Presbyteriums der evangelischen Kirchengemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede hervor: „Ökumene ist Zukunft. Wir wollen gemeinsam alle Menschen guten Willens einladen und mit ihnen gemeinsam die Räume mit Leben füllen.“

Zwischen den einzelnen Grußworten gab es frohen und begeisterten Gesang, der über 120 Besucherinnen und Besucher im Saal des Hauses, so auch „Komm bau ein Haus, das uns beschützt“. „Um Gottes Beistand bitten wir für alles, was hier geschieht – im Namen Gottes wollen wir dieses Haus nutzen“, so auch die Pfarrbeauftragte Sabine Lethen, die durch die Eröffnungsfeier führte.

  • 2023 Einweihung Paulus Haus 16

  • 2023 Einweihung Paulus Haus 26

  • 2023 Einweihung Paulus Haus 29

Mehr Bilder

Thomas Angenendt, der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes skizzierte zunächst das große Engagement der vielen Ehrenamtlichen, ohne die ein solcher Umbau nicht möglich gewesen wäre. „Es geht nur mit Ehrenamtlichen, das ist unsere gemeinsame Zukunft am PaulusHaus und an allen anderen Standorten der Pfarrei.“

So passte es, dass Elke Muhlack, als Vertreterin der vielen sprach, die mit dem Werden des PaulusHauses eng verbunden sind. Man spürte ihr die Erleichterung an: „Ich freue mich, dass wir jetzt hier feiern können, auch wenn es noch lange eine Baustelle sein wird. Ich freue mich mit euch hier zusammen zu sein.“ Ihre Worte wurden mit großem Applaus bedacht und verbanden sich mit der Dankbarkeit für das große Engagement der vielen Menschen, die sich für das PaulusHaus eingesetzt haben.

Die zeitgemäße und großzügige Ausstattung des PaulusHauses samt eines vom Bistum finanzierten Tonstudios, bietet ganz neue Möglichkeiten für die einzelnen Gruppen. Sabine Lethen segnete zum Abschluss die Räume mit Weihwasser und an der Eingangstür wurde der Sternsingerwunsch „Christus segne dieses Haus“ geschrieben, so wie es schon seit einem halben Jahr an vielen Haustüren in Gerschede steht.

Egal mit wem man sprach, das neue Haus wurde allseits gelobt. Und so wurde bei strahlendem Sonnenschein das neue PaulusHaus beim sich anschließendem Turmfest auch entsprechend gefeiert.

Groß war auch die Freude darüber, dass in der Nachbarschaft bald ein nächstes Projekt gebaut wird, das „Hospiz Cosmas + Damian“. Darauf ging auch der Geschäftsführer der cse, Andreas Bierod, ein: „Der Spatenstich soll noch in diesem Jahr sein“. Er erinnerte, dass Kirche und Caritas auch heute noch gebraucht werden, gerade im Blick auf das Ende des Lebens hin, suchen Menschen nach einem Sinn, den niemand sonst hat.

Weiterlesen … PaulusHaus-Eröffnung

  • Aufrufe: 379

Komm und Sieh! - Fronleichnam 2023

Mit Fahnen, Weihrauch und Glocken wurde am Donnerstag, 8. Juni, in der Pfarrei St. Josef festlich Fronleichnam gefeiert. Zum „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“ versammelten sich zum Gottesdienst auf dem Schulhof Bergheimer Straße zunächst rund 750 Gläubige.

In der gemeinsamen Predigt blickte die Pfarrbeauftragte Sabine Lethen auf die Vielfalt der Glaubenswoche, die seit dem 1. Juni fast 30 Veranstaltungen mit Vorträgen, Lobpreis, Begegnungen bereithielt. Pastor Linden griff das Thema auf und wünschte allen, dass der Glaube immer wieder aufblühe. Zum Abschluss des Gottesdienstes gab Sabine Lethen dazu allen als Give-away eine Saatmurmel mit auf den Weg: An vielen Orten in den Stadtteilen Bedingrade, Dellwig, Frintrop, Gerschede und Schönebeck solle so die Buntheit des Lebens aufblühen und sichtbar werden, damit Menschen an vielen Orten sagen können: „Komm und sieh!“

Chöre der Gemeinden, die Erstkommunionkinder, Pfadfinder, Messdiener, der Pfarrgemeinderat, die Eucharistische Ehrengarde, Verbände und Gruppen schlossen sich der feierlichen Prozession mit dem eucharistischen Jesus in der Monstranz zum Kloster Emmaus an und zogen dann weiter zur Kirche St. Antonius Abbas. „Sie alle haben einen Beitrag zu diesem großen Glaubensfest geleistet“, freute sich die Pfarrbeauftragte Stephanie Czernotta: „Gott sei Dank hat auch das Wetter gehalten, so das war mal wieder ein wunderbares Pfarrei-Fest geworden ist.“ Beim Mittagsimbiss konnten sich alle stärken und das Fest ausklingen lassen.

  • 2023 Fronleichnam 01

  • 2023 Fronleichnam 16

  • 2023 Fronleichnam 26

Mehr Bilder

Weiterlesen … Komm und Sieh! - Fronleichnam 2023

  • Aufrufe: 293
© Katholische Kirchengemeinde St. Josef. Alle Rechte vorbehalten.